Home
Veranstaltungen
Vor dem Einzug...
Hunde suchen...
Pensionäre (Ruhestand im TH)
Hunde/Welpentreff
Katzen suchen...
Anfrage Hund/Katze
Kleintiere suchen...
Glücklich sind.......
Tierschutzthemen
Regenbogenbrücke
Tiermed. Versorgung
§  Gesetze
Rund um den Hund
Alles für die Katz
Kleintier-Areal
Unser Verein
Unser Tierheim
Tierpension
Preise
AGB
Spenden u. helfen
Urlaub mit Tier
Hier sind wir....
Interessante Links
Kontakt
Impressum
Gästebuch
   
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Tierschutzverein Borkum e.V. - Tierpflege

1. Der Tierhalter versichert, dass das übergebene Tier sein Eigentum, gesund und geimpft ist und dass eine rechtsgültige Haftpflichtversicherung besteht. Der  gültige Impfpass ist vorzulegen  und das Tier muss entwurmt und mit einem aktiven Parasitenschutz versehen sein (ein Flohschutzband ist nicht zu empfehlen).

2. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass schwer kranke oder verletzte Tiere, ebenso Tiere mit Parasitenbefall nicht übernommen werden können.

3. Läufige Hündinnen bzw. Hündinnen, die vorraussichtlich während der Aufenthaltsdauer läufig werden, können nicht aufgenommen werden. 

4. Der Tiereigentümer verpflichtet sich die Tierheimleitung von eventuellen negativen Eigenschaften seines Tieres (Aggressivität, Ängstlichkeit, usw.) in Kenntnis zu setzen. Geschieht  dies nicht, ist der Tierschutzverein von der Haftung befreit und Schäden an Dritten oder fremden Tieren gehen zu Lasten des Tierhalters. Der Tierschutzverein ist befugt (für den Tiereigentümer kostenpflichtige)  Maßnahmen zu treffen, die dem Wohl des im Vertrag bezeichneten Tieres dienen.

5. Für eingebrachte Gegenstände (z.B. Körbe, Leinen, Decken, Schüsseln) wird keine Haftung übernommen.

6. Sollte eine tierärztliche Behandlung für notwendig erachtet werden, so sind alle damit verbindlichen Kosten vom Tierbesitzer zu tragen.

7. Bei schwerer  Erkrankung oder grossem Pflegeaufwand des Tieres wird das Tier auf Kosten des Tierhalters in einen Tierklinik überstellt.

8. Der Transport zum und vom Tierarzt wird nach Aufwand berechnet.

9. Für schriftlich angegebene Sonderbehandlung von untergebrachten Tieren, können je nach Aufwand bis zu 25 % des Rechnungsbetrages aufgeschlagen werden.

10. Sollte sich das Tier während des Aufenthaltes verletzen, verloren gehen oder ableben, so werden vom Tierbesitzer keine wie immer gearteten Ansprüche gestellt (ausgenommen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit).

11. Für alle Schäden, die durch das Tier entstehen, haftet der Tierbesitzer. Das gilt auch für etwaige anfallende Tierarztkosten, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit gegeben sind.

12. Die Preise verstehen sich je Übernachtung und können unter der Rubrik Preise und im Tierheim Borkum veröffentlichten Preisliste entnommen werden.

13. Ein Anspruch auf Einzelhaltung oder bestimmte Unterbringungsbedingungen (Innen-/Aussenzwinger) bestehen nicht.

14. Die Abgabe und das Abholen der Tiere erfolgt zu den in der Reservierung vermerkten Terminen zu den Öffnungszeiten. Ausnahmen können im Einzelfalle mit der Tierheim-Leitung kurzfristig telefonisch abgestimmt werden.

15. Sollten sie Ihr Tier während eines Borkumaufenthaltes bei uns unterbringen, können Sie es täglich morgens abholen und nachmittags zurückbringen.

Öffnungszeiten
Sommer
vormittags   nachmittags
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr  16.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Samstags9.00 Uhr bis 12.00 Uhr  15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr  16.30 Uhr bis 18.00 Uhr





Winter
Mo - Fr9.00 Uhr bis 12.00 Uhr     16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstags9.00 Uhr bis 12.00 Uhr     15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sonntags
und Feiertage
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr     16.30 Uhr bis 18.00 Uhr

16. Ausserhalb der Öffnungszeiten können keine Tiere gebracht oder geholt werden - in Einzelfällen sind Ausnahmeregelungen diesbezüglich lediglich bei Patienten der Borkumer Kurkliniken möglich. Diese bedürfen der schriftlichen Vereinbarung.

17. Die gesamten Unterbringungskosten sind spätestens bei  Abholung des Tieres zu entrichten.

18. Kann das Tier nicht zu dem vereinbarten Termin abgeholt werden, so ist dem Tierheim dies unverzüglich mitzuteilen. Die Anzahl der nicht vereinbarten Pensionstage ist nach dem entsprechenden Übernachtungspreis vom Tierhalter zu vergüten. Sollte das Tier nicht am vereinbarten Abholtermin abgeholt werden, so geht das Tier nach Ablauf von 14 Tagen in den Besitz des Tierschutzvereines über. Eventuelle Kosten werden vom Besitzer getragen.

19. Rücktritt - im Falle des Rücktritts des Antragstellers vom Pensionsantrag fallen folgende Stornobeträge an: bis 30 Tage vor Pensionsbeginn 20% mindestens aber 20,00  EUR, bis 7 Tage 50% danach 100% der Unterbringungskosten für den gebuchten Zeitraum.

20. Schlussbestimmung - die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die Gültigkeit der Übrigen.

21. Gerichtsstand ist Emden.

 

Borkum, 9.6.2015