Home
Veranstaltungen
Vor dem Einzug...
Hunde suchen...
Pensionäre (Ruhestand im TH)
Hunde/Welpentreff
Katzen suchen...
Anfrage Hund/Katze
Kleintiere suchen...
Glücklich sind.......
Tierschutzthemen
Warum Auslandstierschutz?
Hund-Hitze-Auto
Tierversuche
Pelz - Den Tieren!
Hühner in Käfighaltung
Weihnachten
Wühltischwelpen
Regenbogenbrücke
Tiermed. Versorgung
§  Gesetze
Rund um den Hund
Alles für die Katz
Kleintier-Areal
Unser Verein
Unser Tierheim
Spenden u. helfen
Urlaub mit Tier
Hier sind wir....
Interessante Links
Kontakt
Impressum
Gästebuch
   
 


Keine gute Tat: Tiere unterm Weihnachtsbaum



Große flehende Augen, dicke Krokodilstränen: Wer kann seinem geliebten Kind da schon etwas abschlagen? Doch wenn es um Tiere als Geschenk geht, sollten Sie das tun. Denn für "überraschte" Kinder werden Tiere allzu schnell zur Last. Mittlerweile warten laut Tierschutzbund rund 300.000 verstoßene Tiere auf ein neues Zuhause.
 

 
Ein Tierkauf will wohl überlegt sein, denn Tiere brauchen viel Zeit, Fürsorge und Pflege. Kleine Kinder sind noch nicht reif, die Verantwortung dafür voll zu übernehmen. In den ersten Jahren müssen also vor allem die Eltern ran. Stellen Sie sich darauf ein. Zudem sollte man die Kosten nicht unterschätzen: Ärztliche Betreuung, Urlaubs-Tiersitter und Futter können ganz schön ins Geld gehen. Zu beachten sind im Vorfeld auch Haustier-Klauseln im Mietvertrag (die aber nicht alle legal sind!) und Tierhaarallergien in der Familie. Haben Sie sich für ein Haustier entschieden? Dann schauen Sie doch mal im nächsten Tierheim vorbei. Dort und in anderen deutschen Tierheimen warten eine Unmenge von Tieren sehnlichst auf Familienanschluss.